Wie kann eine zusätzliche Geschäftsadresse in einer anderen Stadt einem Unternehmen helfen?

Wie kann eine zusätzliche Geschäftsadresse in einer anderen Stadt einem Unternehmen helfen?

Büroräume kosten Geld. Doch nicht alle Unternehmen möchten eine Zweigniederlassung gründen oder haben das nötige Budget dafür. Sie haben aber viel in einer bestimmten Stadt zu tun oder sitzen im Ausland und benötigen eine deutsche Geschäftsadresse, dann kommt das so genannte Virtuelle Büro ins Spiel.

Es gibt mittlerweile viele Anbieter für virtuelle Büros, die ein Unternehmer in Anspruch nehmen kann und dabei nur einen kleinen Teil der Kosten zahlt, die ihn ein angemietetes Büro kosten würde. Bei dieser Möglichkeit bekommt der Unternehmer einen Briefkasten eingerichtet, an den die Post geschickt wird. Diese Firmenadresse kann er für sein Unternehmen verwenden. Die Post wird an ihn weitergeleitet, an die Adresse, an die er die Post geschickt haben möchte.

Viele große Konferenzcenter bieten die Möglichkeit ein virtuelles Büro zu eröffnen, aber auch zahlreiche Büroservices haben diesen Punkt im Angebot. Die Virtuellen Büros befinden sich meist in repräsentativer Lage, der Unternehmer kann die Adresse wählen, die am besten zu seiner Firma passt. Sie sind meist in Business Centern untergebracht, in denen auch noch Meeting- oder Tagungsräume angemietet werden können. Büros für einen gewissen Zeitraum lassen sich ebenfalls mieten, das kann für einzelne Tage, Wochen oder Monate sein.

Besonders für Existenzgründer ist die Möglichkeit des Virtuellen Büros eine gute Sache. Es fällt keine Raummiete an und es müssen nicht die ganzen Büros mit Technik und Equipment ausgestattet werden. Noch dazu kann der Unternehmer beim Service der Geschäftsadresse über einen Büroservice auf viele weitere Dienstleistungen zurückgreifen wie einem Sekretariats- oder Telefondienst.

Advertisements